Nosy Be - Aquaculture

Verantwortung beim Import von Meerestieren beginnt bereits im Herkunftsland der Fische: soziale und ökologische Komponenten spielen eine wichtige Rolle beim verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen. So reifte in uns der Wunsch, eine eigene Fangstation aufzubauen.

Kernbereiche sollten eine nachhaltige und umweltschonende Vermehrung von Korallen, sowie ein ressourcenschonender und qualitätssichernder Fang von Korallenfischen sein.

Auf der Insel Nosy Be, im Nordwesten von Madagaskar fanden wir schließlich den geeigneten Standort.




Nachhaltiger Fischfang


Von Beginn an arbeiteten wir mit der einheimischen Bevölkerung vor Ort zusammen und erschufen ein Projekt, dass immer weiter gedeiht. Mittlerweile haben wir vor Ort eine zuverlässige „Mannschaft" zusammen und arbeiten auch im Bereich Fischfang mit unseren autorisierten Tauchern zusammen.



Für den Fang sind nur genau festgelegte Riffbereiche freigegeben. Der Fang erfolgt ausschließlich mit Netzen und auch die Hälterung bis zum Versand ohne den Einsatz chemischer Hilfsmittel wie Betäubungsmittel oder Antibiotika.


Marine Aquaculture Nosy Be steht für

  • Weichkorallen und Steinkorallen für die Wiederaufforstung im Meer
  • Zerstörungsfreier Fischfang und Erhaltung der natürlichen Riffe durch Netzfang
  • 100 % giftfreier Fischfang zur Erhaltung von Flora und Fauna
  • Verzicht auf Antibiotika für die Hälterung der Tiere, Wasseraufbereitung mit Abschäumer, Filterung und UVC-Desinfektion
  • Arbeitsplätze für die einheimische Bevölkerung
  • Weltweiter Export
  • Deutscher Hälterungsstandard